• Nephrologie 1
  • Nephrologie 2
Die Wissenschaft von den Nierenerkrankungen

Hochwirksam reinigende Filter: die Nieren

Die Aufgaben unserer Nieren sind lebenswichtig. So unscheinbar sie auch sind, sie leisten Großes. Die Nieren filtern jeden Tropfen Blut täglich bis zu sechzigmal: Schadstoffe wie beispielsweise abgebaute Stoffwechselprodukte, Elektrolyte und Wasser entsorgen sie als Harn zur Ausscheidung aus dem Körper. Diesen lebenswichtigen Filterungsprozess unterstützen Sie am besten mit der Aufnahme von ca. 1,5 bis 2 Litern Flüssigkeit am Tag. Eine stabile Nierenfunktion leistet unter anderem diese wichtigen Aufgaben:

  • Regulierung des Wasser- und Elektrolythaushaltes
  • Wahrung des Säure-Basen-Gleichgewichts
  • Bildung einiger Hormone
  • Steuerung des Blutdrucks 

Mögliche Ursachen für Funktionsstörungen: Veränderungen des Nierengewebes können die Nierenkörperchen, die Glomerula, oder die Nierenröhrchen, Tubuli, bzw. beide Strukturen betreffen. Erkrankungen der Nierenkörperchen sind häufig immunologischer Natur, beispielsweise hervorgerufen durch eine Antikörperbildung, so genannte Autoimmunprozesse. Bei den Erkrankungen der Nierenröhrchen stehen Infektionen und Intoxikationen, also Vergiftungen im Vordergrund, aber auch genetische und metabolische, d.h. durch den Stoffwechsel bedingte Faktoren, spielen eine Rolle. Jede Niere besteht aus zahlreichen Filtereinheiten, aufgrund von krankhaften Veränderungen kann die Filterfunktion gestört sein, so dass es zur Ausscheidung von Eiweiß und Blut bzw. Blutkörperchen in den Harn kommt. Eine Auswahl möglicher Ursachen:

  • Nierenbeckenentzündung durch Bakterien, die über die Harnwege eindringen
  • Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus
  • fehlgeleitete Immunreaktionen, d.h. Antikörper greifen die Niere selbst an
  • Folgeerkrankung aus dem rheumatischen Spektrum
  • Drogenmissbrauch
  • langfristiger Missbrauch von Schmerzmitteln

Die genaue Ursache einer Nierenerkrankung ist gelegentlich schwer zu bestimmen und erfordert manchmal die Ursachenklärung mittels Gewebeprobe. Wir besprechen jeden einzelnen Schritt mit Ihnen, nehmen Ihre Sorgen ernst und möchten sie weitestgehend auffangen und mildern.

 

 

 

0 Birte Scheer Birte Scheer

Fachärztin für Innere Medizin und Nephrologie

Termin vereinbaren
Wiederholungsrezept

MVZ Stolberg am Kaiserplatz 9 • 52222 Stolberg
Fon: (02402) 97455-0 • Fax: (02402) 9745569

Sprechstunden:
Mo bis Fr: 8.00 - 12.00 Uhr und Mo, Di, Do: 15.00 - 18.00 Uhr
info@mvz-stolberg.de

Unsere Leistungen für Sie:

Zu den oben genannten Beeinträchtigungen der Nierengesundheit erhalten Sie bei uns im Medizinischen Versorgungszentrum Stolberg eine ebenso umfassende wie fürsorgliche Betreuung nach den bestbewiesenen Erkenntnissen:

  • intensive Beratung in allen Stadien möglicher Nierenfunktionsstörungen
  • enge Zusammenarbeit mit den nephrologischen Abteilungen der umgebenden Kliniken zur optimierten Diagnostik durch Gewebeproben
  • Informationen über verschiedene Formen der Nierenersatztherapie, Dialyse zur Blutwäsche bei Nierenversagen
  • Kooperation mit kompetenten wohnortnahen Dialyseeinrichtungen
  • Einstellung und Abklärung des Blutdrucks bei Patienten mit schwer einstellbarem Bluthochdruck
  • Untersuchungen mittels hochleistungsfähiger Ultraschallgeräte im Rahmen von Bluthochdruckerkrankungen
  • Diagnostik von Stenosen, d.h. Verengungen der Nierenarterien